Skip to main content

Akupunktur

Allgemeine Informationen zur Akupunktur:

Seit Jahrhunderten wird in China die Akupunktur in der Kinderwunschbehandlung erfolgreich eingesetzt.
Die Akupunktur ist ebenso wie die Phytotherapie ein Teilverfahren der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).
Aus Sicht der TCM ist der Körper mit einem Netz von Energiebahnen überzogen, den Meridianen. Auf diesen liegen Punkte, über
die Energie im Körper reguliert werden kann. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die Akupunktur im Rahmen einer
IVF-/ ICSI-Therapie die Schwangerschaftsrate erhöhen kann.


Mögliche Wirkungsweisen bei Kinderwunsch:

Die Akupunktur führt zur Freisetzung von Botenstoffen im Gehirn, die die Ausschüttung des Hormons GnRH unterstützen.
Dadurch können Menstruationszyklus, Eisprung und Fruchtbarkeit beeinflusst werden. Die Akupunktur fördert die Durchblutung
der Gebärmutter. Dadurch kann die Einnistung des Embryos vor und nach dem Embryonentransfer unterstützt werden.
Die Akupunktur führt zur vermehrten Ausschüttung von körpereigenen Opioiden. Diese wirken stressreduzierend und können so
einen positiven Einfluss auf die Therapie haben.


Indikationen der Akupunktur bei Kinderwunsch:

• Menstruationsbeschwerden
• Zyklusstörungen
• Störungen der Embryonen-Einnistung
• Störungen der männlichen Fruchtbarkeit
• Schlafstörungen
• Stresssymptome


Akupunktursprechstunde:

Termine nach Vereinbarung.
Telefonische Anmeldung erforderlich.

Dr. med. Nina Röper (Akupunktur A-Diplom)

 

Gebühren:

Erstgespräch und Probe Akupunktur: 100,- Euro
Akupunktur vor und nach dem Transfer: 80,- Euro
Akupunktur Einzelsitzung: 50,- Euro